Der Daunenschlafsack – geliebt, gehasst, kontrovers diskutiert

Der Daunenschlafsack gehört wohl zu den am meisten kontrovers diskutierten Ausrüstungsgegenständen. Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Tatsächlich spricht sehr viel sowohl für, als auch gegen einen mit Daunen gefüllten Schlafsack. Dieser Beitrag erläutert die grundlegenden Eigenschaften, sowie Vorteile und Nachteile eines Daunenschlafsacks. 

*

*Werbelink

Grundlegende Eigenschaften von einem Daunenschlafsack

Daunenschlafsäcke bestehen im Vergleich zu Kunststoffschlafsäcken nicht aus Kunstfaser, sondern aus einem Naturmaterial, der Daune. Diese eignet sich optimal zur Wärmedämmung und ist dabei gleichzeitig sehr leicht und elastisch. Dabei werden bei Schlafsäcken meist Gänsedaunen* verwendet.
Oft werden dabei Daunen mit normalen Federn gemischt. Dieses Mischverhältnis sorgt für wesentliche Qualitätsunterschiede. Dabei gilt: je höher der Daunenanteil, desto besser die Qualität des Daunenschlafsack. Aber auch die Daunen selbst unterscheiden sich in der Qualität. So sind Gänsedaunen meist hochwertiger als Entendaunen. Die Qualität der Daunen lässt sich auch für Laien an der sogenannten Fillpower ablesen. Je höher diese ist, desto besser dämmt der Schlafsack.

Vorteile von einem Daunenschlafsack

Das Naturprodukt Daune ist ultraleicht und hat gleichzeitig eine hervorragende Isolierung. Außerdem ist der Schlafsack aus Daune bei guter Pflege langlebig und überzeugt durch ein außerordentlich kleines Packmaß. Daher ist er auch für längere Reisen mit dem Rucksack hervorragend geeignet. Ein Daunenschlafsack ist oft für extreme Temperaturen geeignet, was ihn zum idealen Winterschlafsack macht. Bei gleicher Temperatur wiegen gute Schlafsäcke aus Daune oft ein Drittel weniger als Kunststoffschlafsäcke.
Da Daune die Körperfeuchtigkeit beim Schlafen aufnimmt, ist auch der Schlafkomfort deutlich höher als der von Kunststoffschlafsäcken, die meist keine Feuchtigkeit aufnehmen können.

Nachteile Daunenschlafsack

Obwohl die Daune sich optimal zur Wärmedämmung eignet, gibt es auch einige Dinge, die man bei Schlafsäcken aus Daune beachten sollte. Zum Beispiel sollte der Schlafsack nicht sehr nass werden, da sich Daunen bei Feuchtigkeit verklumpen und somit ihre Wärmekraft verlieren. Auch muss man bei der Lagerung darauf achten, den Schlafsack keinesfalls komprimiert, sondern immer in einem Aufbewahrungssack zu lagern, da der Schlafsack sonst an Elastizität verliert.
Daunenschlafsäcke sollten nicht sehr oft gewaschen werden und brauchen aufgrund der Daunenfüllung meist sehr lange zum Trocknen. Auch sind diese meist teurer als Schlafsäcke aus Kunstfaser und sind für Menschen mit Daunenallergie* nicht geeignet.

*Werbelink

Camping und Outdoor

*

Dein Ultraleicht Schlafsack

Ultraleicht SchlafsackEin Ultraleicht Schlafsack ist der ideale Begleiter für alle Aktivitäten, bei denen mit dem Gewicht der Ausrüstung gespart werden muss. Finde hier eine große Auswahl* von ultraleicht Schlafsäcken für jedes Einsatzgebiet. Wer beispielsweise eine...

Campingmatte auswählen

Campingmatte nach Einsatzzweck auswählenJede Campingmatte eignet sich für unterschiedliche Einsatzbereiche. Der wichtigste Kennfaktor einer solchen Isomatte für Bergtouren, Expeditionen oder auch einfach nur Festivals, ist der R-Wert. Dieser gibt anhand einer Skala...

Schlafsack Grundlagen

Alles rund um den Schlafsack Ein Schlafsack gehört für Camper, Wanderer oder allgemein Reisende einfach mit dazu. Ebenso bietet ein solches Ausrüstungsstück bei Übernachtungen in Jugendherbergen oder auf einer Berghütte mehr Komfort. Wenn er als Sommerschlafsack...

Daunenschlafsack – ein Überblick

Der Daunenschlafsack – geliebt, gehasst, kontrovers diskutiertDer Daunenschlafsack gehört wohl zu den am meisten kontrovers diskutierten Ausrüstungsgegenständen. Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Tatsächlich spricht sehr viel sowohl für, als auch gegen...

Sterntaler Schlafsack Informationen

Der Sterntaler Schlafsack für Säuglinge und BabysDer Sterntaler Schlafsack ist für den optimalen Schutz des Babys gedacht und hilft bei der Organisation des Alltag, den die Eltern so haben: Tage und Nächte sind durcheinander, weil die Kinder stets aufwachen, gewickelt...

Kinderschlafsack

Das wichtigste zum KinderschlafsackEin Kinderschlafsack kommt bei vielen Gelegenheit zum Einsatz und ist speziell auf die Körpergröße und Bedürfnisse von Kindern zugeschnitten.Egal ob beim Wandern in den Bergen, bei einem Kurztrip in den Süden, beim Campen mit...

Pucksack

Pucksack – was, wann, wofür?Ein Pucksack ist ein besonderer Babyschlafsack. Dieser liegt eng an das Baby an, das in diesem Schlafsack richtig eingepackt wird. Dieser Schlafsack kann das Stillen zudem erleichtern und die Säuglinge beruhigen. Pucksäcke hindern den...

Babyschlafsack Auswahl

Der BabyschlafsackFür Kleinkinder in den ersten Monaten ihres Daseins, gibt es keine bessere Lösung als einen Babyschlafsack. Warum ist das so? Frühchen strampeln gerne und in diesem Fall kann sich, zulasten der Sicherheit, das Kleinkind im Bett frei strampeln. Die...

Winterschlafsack

Diese Eigenschaften muss ein guter Winterschlafsack haben Besonders wichtig für einen guten Winterschlafsack ist natürlich, dass er warm und wettergeschützt ist und so vor kalten Temperaturen schützt. Für welche Temperaturen ein Schlafsack geeignet ist, lässt sich aus...

Sommerschlafsack – das gilt es zu beachten

Der optimale SommerschlafsackOutdoor-Aktivitäten stehen im Trend. Die Menschen möchten ihre Freizeit im Freien verbringen. Bis zu einer Temperatur von fünf Grad halten Sommerschlafsäcke über Nacht warm. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Ausflug, das...